VTconsole in Amerika

Review im iTunes Store (America) von „Nick Man“:
I was looking for a solution to connect our iPhones and iPads to our barcode server for our ERP system. We currently use very bulky and expensive Windows CE devices that use a telnet application to run a script so we can make inventory transactions and scan labels on the shop floor.
Anyway I tested multiple iOS telnet apps and none of them worked very well or at all. When I tested VTConsole it worked the best with the nicest interface by far. There were some bugs but the developer Frank, quickly worked with me in finding the bugs and releasing a new version. He was willing to FaceTime me all the way from Germany in order to find the bugs and get a perfectly functioning app.
I can now scan barcodes with my camera and see our inventory from my phone now.
This app is worth the money strictly for the support but also for the software. Thanks Frank!

VTconsole 3.1

Seit dem 21.4.2014 ist die neue Version 3.1 der VTconsole im App Store verfügbar.

Das neue Major-Release bietet Device Management Funktionen, mit denen die Verwaltung von vielen Geräten an einem Standort stark vereinfacht wird.
Diese Funktionen werden als REST Web Services bereitgestellt. Sie sind auf der neuen Seite Device Management dokumentiert und können dort z.T. auch ausprobiert werden. Die neue App VTconsoleAssistant für OS X nutzt diese Funktionen und bietet sich als zentrale Device Management Instanz an.

Weitere Neuerungen:

  • iOS 7.1 Unterstützung.
  • Bei Verwendung des Linea Pro Zubehörs können detaillierte Informationen zu dem Gerät abgerufen werden.
  • Linea Pro Library Update auf Version 1.85.

VTconsole 2.2

Mit dem neuen Jahr kommt auch eine neue Version der VTconsole. Sie stellt die Kompatibilität mit iOS 7 her.

Ausserdem habe ich die Online-Dokumentation aktualisiert und komplettiert. Hier finden sich jetzt alle Informationen und damit wird das PDF-Handbuch obsolet.

Supported interface orientations

Der Info.plist-Key UISupportedInterfaceOrientations, in der alternativen Darstellung Supported interface orientations genannt, spezifiziert in einem Array die Interface-Orientierungen, die eine App unterstützt.
Überraschenderweise und undokumentiert spielt die Reihenfolge der Array-Items eine Rolle. Das erste Item (Item 0) nämlich gibt zusätzlich die Orientierung an, die vom Launch-Zeitpunkt bis zum Aufruf des ersten View-Controllers gewählt wird. Laut Dokumentation soll diese Aufgabe eigentlich der Key UIInterfaceOrientation übernehmen. Macht er aber nicht!

VTconsole 2.1

Am 16.8.2013 wurde ein kleines Update für die VTconsole freigegeben und damit die Unterstützung des Linea Pro Scanner-Accessories verbessert. Diese Scan-Engine bringt keine eigene „Intelligenz“ mit in dem Sinne, dass sie Barcodes nachträglich bearbeiten kann. Jetzt hat die App diese Fähigkeit erworben: Barcode-Präfix und -Suffix können definiert werden. Damit ist Autoenter möglich oder die Host-Applikation kann Barcode- von Keyboard-Eingaben unterscheiden.
Siehe auch das aktualisierte VTconsole Handbuch.

VTconsole für iOS veröffentlicht

Seit heute ist meine App VTconsole in Apples App Store zu haben. Juch-hu!
VTconsole demo screen
Genau 3 Monate dauerte es, bis Apple endlich „Ready for Sale“ sagte. 3 Monate, die richtig Nerven kosteten. Dabei gab es gar keine inhaltlichen Probleme, also weder Fehler noch Verstöße gegen eine der vielen Richtlinien. Es schien eher so, als wisse Apple selbst nicht genau, wie mit solch einer App zu verfahren sei, denn das Besondere an der VTconsole ist, dass sie zugeschnitten ist auf ein bestimmtes Accessory, den Flowtouch® Speedmaker, ein Industrie-Terminal mit integriertem Barcode-Reader auf Basis des iPod touch.
„VTconsole für iOS veröffentlicht“ weiterlesen

localizedStringWithFormat Fehler in iOS 6

Mit iOS 6 hat sich ein ärgerlicher Fehler in die NSString Klasse eingeschlichen. Die Methode localizedStringWithFormat gibt große Zahlen jetzt inklusive dem NSLocaleGroupingSeparator aus, obwohl keine entsprechende Format-Option angegeben ist.

Beispiel: Mit dem Format @".2f" werden Zahlen ≥ 1000 in der Locale de_DE so ausgegeben: 2.500.300,23. Jede Tausender-Stelle wird also markiert. In iOS 5 war das noch nicht so.
„localizedStringWithFormat Fehler in iOS 6“ weiterlesen